schließen

Social bookmarks

Facebook Twitter Mister Wong digg del.icio.us yahoo YiGG

Embed code

Größe
x pixels
Other

Link zum Medium

Medium weiterempfehlen

E-Mail-Adresse: Nachricht:

send2frend_ajax

Die MedienTube-Kanäle

Sie können frei durch unser Medienportal surfen, gezielt nach bestimmten Medien suchen oder Sie können sich hier durch unsere Kanäle klicken.

mehr

bilder-erzbistum-koeln.de

in dieser kostenlosen Bilddatenbank finden sie Bilder und Grafiken rund um das Thema Kirche und Erzbistum Köln.

mehr

Videos

Kernbohrungen im Kreuzgang des Bonner Münsters

Facebook Twitter

Beschreibung des Mediums

Seit Sommer 2018 läuft die zweite Phase der Generalsanierung. Nachdem die archäologischen Begleituntersuchungen im Rahmen der Leitungsarbeiten abgeschlossen sind, werden aktuell die Kanäle für die neuen Versorgungsleitungen vorbereitet. Unter anderem wurden dafür Schächte im Westturm, vom Boden in den Dachstuhl angelegt.

Im Kreuzgang und Bonner Münster kommt ein Kernbohrer mit einem Diamantbohrkopf zum Einsatz, um die bis zu drei Meter dicken Wände zu durchdringen. Die Kanäle sind füe die neuen Versorgungsleitungen nötig

Denn die gesamten Elektroleitungen müssen raus.

Die „museale Haustechnik“, wie Projektsteuerer Dr. Ägidius Strack die Elektroanlagen nennt, wird komplett erneuert. Teilweise liegen Leitungen offen und entsprechen keinerlei Standards. Alle alten Elektroleitungen müssen dabei entfernt werden. Bislang gab es 18 Stromzähler und vier Stromeinspeisungen, die das Bonner Münster von verschiedenen Seiten her versorgten, teils über verschlungene Wege.

Das wird sich jetzt ändern: Eine zentrale Versorgung wird unter dem Pfarrhaus eingerichtet. Von dort aus führen die neuen Versorgungsleitungen ins Bonner Münster.

Im Rahmen der anstehenden Arbeiten wird die Stromversorgung neu aufgebaut und auf eine reduziert. Rund 53 Kilometer Stromkabel und Leitungen entfernt und durch 72 Kilometer erneuert. Sie werden Steckdosen, Geräte und Beleuchtungsanlagen auf zeitgemäßem Niveau versorgen. Zudem werden rund 59 Kilometer Kabel für technische Anlagen verlegt.

Auch die ungenügende Lichttechnik und Beleuchtung wird dabei verbessert. Nur 15 bis 30 Lux kamen zuletzt an den Kirchenbänken an. Um vernünftig einen Text lesen zu können, sind aber 100 bis 120 Lux notwendig. Die neue Beleuchtung soll zudem die Architektur der in Teilen 1000 Jahre alten Basilika besser zur Geltung bringen. Dafür werden 160 LED-Leuchten eingebaut.

Direkter Link zum Medium

Medium in externe Webseiten einbetten

Mindestbreite: 200px | Maximale Breite: 999px
Vorgabe 1: [Breite: 200px]
Vorgabe 2: [Breite: 500px]

oder geben Sie im ersten Feld Ihre gewünschte Breite an: x

Der Code zum Einbetten

Dieses Medium weiterempfehlen

Sie müssen eingeloggt sein, um diese Funktion nutzen zu können

E-Mail Addresse des Empfängers


Ihre Nachricht